Airbagweste

  • Hallo zusammen,


    ich bin am überlegen ob ich mir eine Airbag-Weste zulege. Ins Auge gefasst habe ich zwei Modelle, die eVest von Held sowie die eTurtle von Helite. Die Weste von Held wird unter der Jacke getragen, die Weste von Helite über der Jacke.

    Preislich ist die Held in der Anschaffung günstiger als die Helite (350,- zu 670,-), allerdings kommen bei der Held monatlich 10,- EUR für die Nutzung der notwenigen Software der französischen Firma in&motion hinzu, oder einmalig 399,- EUR. Die monatliche Zahlung hat allerdings den Vorteil, dass die Garantie weiterläuft und man immer die aktuellen Updates erhält sowie im Falle eines Ausfalls des Systems zeitnah ein neues System erhält.

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit einer der beiden Westen und kann mir ggfls. Vor- oder Nachteile, die erst während der praktischen Nutzung auffallen, nennen?

    Hierfür vorab schon mal vielen Dank.


    Viele Grüße


    Uwe

  • Servus Uwe,


    schaust mal da....


    Beantwortet Deine Frage vllt nicht wirklich aber wenn Du dort die Suchfunktion benutzt kommt einiges über diese Westen da mehrere von denen sich regelmäßig auf der Renne treffen und da ist das Thema Sicherheit ein ganz anderes als auf der öffentlichen Strasse.


    Grüßle Bernd.


    "Nieder mit dem Verstand – es lebe der Blödsinn."


    Karl Valentin,

    aktueller denn je in einer Zeit wo die Ideologie wichtiger ist als die Realität...||

  • Wir Motorradfahrer haben eigentlich nicht viel, was die Sicherheit anbelangt, mal abgesehen vom elektr. Schnick Schnack was im Moment so angeboten wird, ist das wichtigste Sinnesorgan unser Hirn, bedeutet mit viel Verstand vorausschauend fahren, für alle mitdenken, Sicherheitsabstand einhalten usw. usw.

    Eine Airbag Jacke kann vielleicht schlimmeres bei einen Sturz verhindern, aber bei einem Frontalcrash? :/

    Und wie schaut es im Sommer bei Temperaturen weit über 30°C aus?

    Ist das Dingelchen dann noch praktisch?

    LsK McR

    Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern, sie kümmert sich nicht darum

    Marcus Aurelius

  • Eine Airbag Jacke kann vielleicht schlimmeres bei einen Sturz verhindern, aber bei einem Frontalcrash? :/

    Und wie schaut es im Sommer bei Temperaturen weit über 30°C aus?

    Ist das Dingelchen dann noch praktisch?

    Das sind auch meine Gedanken und über vorausschauend fahren geht nix drüber.

    Einer der Gründe warum ich von Warnwesten nicht wirklich überzeugt bin denn

    wenn der Depp Dich übersieht dann hilft Dir auch kein Blinklicht auf dem Helm...<X


    Wobei ich durchaus Verständnis für Leute habe die sich sowas anziehen weil es

    ein gewisses Maß an zusätzlicher Sicherheit bietet, aber 100% Sicherheit gibts nicht.


    Grüßle Bernd.


    "Nieder mit dem Verstand – es lebe der Blödsinn."


    Karl Valentin,

    aktueller denn je in einer Zeit wo die Ideologie wichtiger ist als die Realität...||

  • Danke für Eure Rückmeldung.

    Ich stimme euch zu, dass es keine absolute Sicherheit gibt und auch dass ein vorausschauendes Fahren sehr viel zur Sicherheit beiträgt. Aber es nutzt Dir das beste vorausschauende Fahren nichts, wenn andere Verkehrsteilnehmer nicht mitspielen. Von daher denke ich, dass auch kleine Hilfsmittel die zur Verbesserung der Sicherheit beitragen, Sinn machen. Ich vergleiche es ein wenig mit den ganzen zwischenzeitlich etablierten Sicherheitssystemen, ob bei Auto oder Motorrad, die bei ihrer Einführung auch argwöhnisch betrachtet wurden oder mit Unsinn abgetan wurden.


    Viele Grüße


    Uwe

  • ... den Sinn oder Unsinn dieser Ausstattung merkt man wahrscheinlich leider erst, wenn es ernst wurde.

    Und du hast recht - was hilft die eigene Weitsicht, wenn man, wie mir kürzlich passiert, im Stand von hinten gerammt wird.

    War harmlos, aber 30 statt der geschätzten 15km/h der Hinterfrau, und mein Kumpel und ich wären gesegelt.


    Gruß

    SirEdward

  • Vor allem kommt man mal wieder in die Diskussion über die eigene Sicherheit und dabei ist mir aufgefallen, dass ich meinen Rückenprotektor für meine Jacke immer noch nicht bestellt habe.


    Aber das werde ich jetzt nachholen - also Danke für den Impuls! Bleibt immer schön oben.


    Beste Bikergrüße, Michi

    Übrigens: theoretisch kann ich praktisch fast alles... ;)

  • Es wäre super, wenn die Bekleidungshersteller, und hier vor allen Dingen Textil, mal mehr Farbe ins Spiel bringen würden. Nach farbigen (nicht schwarz, anthrazit, grau) sucht man vergebens. Auch könnten vermehrt reflektierende Teile eingesetzt werden. Dann käme man weg von den Baustellenwarnfarben.

    Meint Dietmar

  • Es wäre super, wenn die Bekleidungshersteller, und hier vor allen Dingen Textil, mal mehr Farbe ins Spiel bringen würden. Nach farbigen (nicht schwarz, anthrazit, grau) sucht man vergebens. Auch könnten vermehrt reflektierende Teile eingesetzt werden. Dann käme man weg von den Baustellenwarnfarben.

    Meint Dietmar

    Hallo Didi


    Schreck oder besser gesagt Bekleidungen in Signalfarben gibt es, nur leider will fast keiner als Farbpinsel herum fahren, ich habe mich für einen Anzug entschieden, der wenigstens zum Teil Neongelb mit verarbeitet hat.

    Ich finde es auch extrem gut, mit einem neonfarbenen Helm zu fahren, nur leider gab es den Shoei Neotec II damals nicht in dieser Farbe. Mittlerweile schon

    Mir ist es egal, als neonfarbenes Ungetüm daher zu kommen, Hauptsache es wirkt bei den potentiellen Nichtaufpassern ;)


    LsK McR

    Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern, sie kümmert sich nicht darum

    Marcus Aurelius

  • huhu zusammen,

    also ich habe die Weste von Held, und nutze diese auch in der Ausbildung mit den Schülern ....

    Ich finde sie sehr gut und angenehm, das wegfallen des Kabels ist schon einmal sehr gut und eine enorme Verbesserung.

    Wir haben sie zum Glück noch nie gebraucht, aber es fällt auch nicht auf, wenn Sie angezogen ist, ausserdem haben wir gleichzeitig einen Rückenprotektor und die "Schildkröte" fällt diesbezüglich auch gut weg.


    Also Fazit, ich bin begeistert, ich mag sie - und kann sie empfehlen .....


    Bezüglich der Bekleidung gebe ich Dir / Euch da voll recht, leider gibt es viel zu selten und wenige auffällige Kleidung von den Herstellern, und traurig ist dabei zu erwähnen, dass wir in der Ausbildung eigentlich darauf hinweisen, dass die Schüler sich helle, reflektierende Kleidung kaufen sollen .....


    ...aber es wird besser bei den Herstellern ....

  • Ich benutze seit knapp 2 Jahren die Airbagweste von Helite.

    Das Tragen hindert in keinster Weise, im Gegenteil ich fühle mich sehr wohl dabei.

    Ich habe mich bewusst für die mechanische Auslösung mit Zugschnur entschieden. Ist bisher völlig problemlos in der Anwendung.

    Habe bei allen 3 Mopeds die Auslöseschnur mit dem Clip fest montiert und muss einfach nur den Clip einstecken.

    Benutze das Teil fast immer so auch bei der großen Schottlandtour 2019.

    Eine Reserve Druckpatrone habe ich dann immer dabei.

    Sollte eine Auslösung stattfinden ohne Folgen könnte ich in ein paar Minuten einfach eine neue Patrone einsetzen und mit größtmöglicher Sicherheit einfach weiterfahren.

    Die Jacke hat mit Zubehör wie 2 Patronen a, 22€ und 2 zusätzliche Zugseile a' 28€ keine 500€ gekostet.

    Ich verstehe die Welt nicht mehr wenn manchmal jemand meint das ist zu teuer und sich dann einen Zubehör Auspuff für 800€ kauft.

    Ich kann das Teil absolut empfehlen.

    Die Jacke ist Signalgelb und wird auf meiner Tiefflug Kawa ZX12R genau so benutzt wie auf meiner Goldwing GL1500 sowie mit der Enduro DR650 Dakar.

    Wie das aussieht ist mir sch.....egal.

    Ich fühl mich sehr wohl dabei.

    Bis jetzt gab es noch keine Auslösung!

    Grüße und allzeit gute Fahrt.

    Reinhold

  • Die neueste Generation der Vanucci-Jacken sind wohl optimal auf die Probiker-Airbagwesten abegestimmt. Zumindest laut der aktuellen Ausgabe des Alpentourer scheinbar eine gute Sache.

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin

  • Hallo,

    ich hab mir letztes Jahr die Airbagweste von Daines zugelegt. Trage sie unter der Motorradjacke als Rückenprotektorersatz. Sie passt unter meine alte Wachscottonjacke genauso wie unter meine sportlichen Textil -und Tourenjacke. Sie trägt schon ein wenig auf man gewöhnt sich aber dran und der Sicherheitsgewinn ist es mir Wert. Nachteilig ist nur nach einer Auslösung muss sie beim Hersteller wieder aktiviert werden was auch ins Geld geht. Hatte bei einem harmlosen umfaller auch schon ne Auslösung man kommt sich dann schon ein bischen wie das Michelinmännchen vor. Da wurde sie aber von Dainese aus Kulanz wieder aktiviert da die Software eigentlich unterscheiden sollte obs harmlos ist.

    Gruß Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,

    ich dachte schon ich bin der einzige der eine Airbagweste benutzt.

    Genau aus diesem Grund hab ich mich für die leider etwas langsamer auslösende mechanische Version entschieden.

    Eine Auslösung wäre für ca 25€ und 10 min. Arbeit wieder zurückgesetzt.

    Da ich oft zumindest bei der etwas schnelleren Kawa immer nur mit Lederkombi unterwegs bin habe ich die Weste zum drüberziehen gewählt was mich absolut nicht stört.

    Gruß vom Badnerland

    Reinhold