Winterzeit=Reiseplanungszeit

  • In meinem Anfangsthread habe ich ja euch die wunderschöne Ecke von Nordistrien beschrieben. Es gibt aber für diese Ecke noch eine zweite Planung von mir.

    Das Erkunden mit dem Fahrrad. Es gibt die alte Bahntrasse aus dem alten Kaiserreich noch, die zum Fahrradweg umgebaut worden ist. Leider nicht alles asphaltierte Strecken sondern auch sehr schottrig, daher braucht es ein zusätzliches Rad, mit dem das zu bewältigen ist



    Mein Geburtstagwunsch


    Und hier für all jene, die das auch interessieren könnte:


    Parenzana Radweg


    Ich weiß nur noch nicht, ob das ausschließlich als Radweg deklariert wurde, oder ob man das auch mit dem Motorrad fahren darf


    LsK McR

    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben

    Marcus Aurelius


  • Wir haben für 2021 bisher 2 Touren geplant. Eine in Schleswig- Holstein die andere im Schwarzwald, jeweils eine Woche. Im Norden mit ca. 40 Bikes und im Süden habe ich das ganze begrenzt auf 10 Bikes. Mal sehen ob das alles was wird wegen Corona. Wir bleiben bewusst in Deutschland, fahren erst wieder in das Ausland wenn die Pandemie überwunden ist.

    „Der Wille entscheidet“

    Einmal editiert, zuletzt von Falli66 ()

  • Hi,

    mal schauen was 2021 geht ?

    Priorität 1 hat ( immer noch) diese Reise:

    Pyrenäen von Meer zu Meer, mehr geht nicht

    Klasse Tour, chapeau :thumbup:


    Ihr seid gefühlte 50 km von Carcassonne entfernt, solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen.



    Alles Gute für das neue Jahr,

    Bernd.


    "Nieder mit dem Verstand – es lebe der Blödsinn."


    Karl Valentin,

    aktueller denn je in einer Zeit wo die Ideologie wichtiger ist als die Realität...||

  • Bei der Planung von Michi juckts ja schon wieder leicht in der rechten Hand.Im Anschluss ans Wochenende im Kornock würde ja fast naheliegen...


    Meine Planung für den "Haupturlaub" im September ist noch recht rudimentär, aber anstatt dolce vita möchte ich im kommenden Jahr gerne etwas mehr savoir vivre haben. Elsass, Vogesen und der eine oder andere Teil der Route des Grandes Alpes wären schön. Mal schauen, wie sich das alles so entwickelt.

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin

  • Michi: Bei der Strada Turistica del Plan delle More wirst Du vermutlich irgendwann vor einer geschlossenen Schranke stehen... soweit mir bekannt ist, ist der südliche Teil nur für Wanderer und eBikes vorgesehen. :(

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin

  • Unser Plan für nächstes Jahr ist noch überschaubar

    Pfingsten ( 4 Tage )gehts mit 4 Mopeds und 8 Leuten in die Eifel und im

    Juli ( 7 Tage )in gleicher Besetzung in die Dolomiten zum Florian nach Wolkenstein.

    Von da als Basishotel dann alle Himmelsrichtungen ausprobieren.

    Namen der Pässe dürften Euch ja mehr als bekannt vorkommen, daher spare ich mir die Auflistung

    Alles andere wird eher spontaner Natur

    Manchmal würde ich echt was dafür geben etwas näher am alpinen Raum zu leben !

    Von uns aus ist es immer ein gutes Stück zu reisen bevor es richtig schön wird.

    Meine Region ist eher für Fahrradtouristen interessant

    Die Linke zum Gruß aus dem flachen Münsterland

    Arno

  • Hallo Arno,


    da geht es mir als Münsteraner genau wie Dir.

    Aber unsere Vorfreude ist bei der Planung dafür schon sehr groß.

    Je nach den gegebenen Möglichkeiten durch die Pandemie stehen bei mir die Seealpen in Frankreich, das Trentino und Kärnten auf dem Plan. Falls es anders kommt, werden es Touren in das Erzgebirge nach Thüringen und in die Eifel.


    Klaus

    „Gestern ist Geschichte. Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist unser Geschenk“

  • So die erste Tagstour für 2021 ist geplant. Das Training von Mo an Himmelfahrt im Boxberg Testzentrum ist gebucht.

    Jetzt kann das neue Jahr kommen.

    Wünsche allen einen guten Rutsch und eine Sturz und Motorschaden freie Saison 2021.

    Wolfgang

  • Für das nächste Jahr ist geplant, Anfang Juli ein langes Wochenende in die Eifel mit einem Abstecher nach Spa zu den Classic Days zu fahren und dann Ende Juli über die Grands Tour des Alpes ans Mittelmeer und über die Route Napoleon wieder zurück.


    Viel Spaß beim Planen und Träumen.

    Hannes

  • ...als gebürtiger Nord-Münsterländer und jetzt Osnabrücker, gehts mir ähnlich. Aber die Planung durch die Rhön läuft noch. Der Schotten-Ring, die Wasserkuppe (n Rundflug?) und der Kreuzberg (By) sollte mit dabei sein. Es sieht so aus, dass es Ende Juni, Anfang Juli gestartet wird. Wenn das Wetter mit spielt mal fix nach Duhnen Cuxhaven oder mal gucken ob im Ijsslemeer noch Wasser ist ;o) ...Das Sauerland mit seinen Staumauern steht auch noch auf dem Plan inkl. Edersee, ist zwar Hessen, aber was soll's? Aber erst mal abwarten wie es bis dahin mit der Pandemie aussieht.

    Das ist meine Planung für 2021

    Klaus Zurr Hab dich nicht vergessen ;)


    Volker

  • Alles kann, nichts muss....

  • So, die Planungsphase geht zu Ende. Im Juni werden wir Schleswig-Holstein bis hoch an die dänische Grenze unsicher machen und imJuli den Kaiserstuhl, das Markgräflerland sowie den Hotzenwald. Geplant sind jeweils eine Woche. Wobei die Juniwoche evtl. noch verlängert wird da wir von der Schweizer Grenze starten und bis an die dänische Grenze Deutschland von Süd nach Nord komplett queren. Einige Punkte wie Laboe, das Wikingermuseum Heitabu und einige andere mehr wollen wir besuchen um dann wieder ganz in den Süden zu fahren.

    Immer in der Hoffnung das die Pandemie es zulässt.


    Gruß Falli

    „Der Wille entscheidet“

  • Toll, eure Pläne zu lesen, das macht Vorfreude :) :thumbup:

    Meine Pläne: Anfang Mai nach Köln und in meine Heimat Ruhrgebiet, da kann ich mich bei Freunden einladen...

    Im September -hoffentlich ohne corona-Einschränkungen- dann eine große Tour nach Apulien bis Matera über den Apennin und am Meer entlang zurück (Amalfiküste)

  • So langsam juckt es doch im Bremsfuß... und auch wenn ich noch nicht weiß, wie das zu realisieren ist (Viruskagge hin oder her, hohe Arbeitslast ist gerade eher das beherrschende Thema), beginnt die Grobplanung erste Züge anzunehmen. Mal angenommen, es lässt sich einrichten:


    Anfang Juli, um das Bikerweekend auf der Turracher Höhe herum aufgebaut: ca. eine Woche Westöstererreich (also von mir aus gesehen ist ja fast alles Westen^^), Slowakei, Kroatien, Slovenien, Friaul


    Anfang September: min. eine Woche Cévennen, Andorra, Mittelfrankreich


    Zwischendrin: ganz klar Norditalien, der Schwarzwald, vielleicht die Vogesen, etwas Luxembourgh, und in den Harz möchte ich auch gerne mal wieder. Bück Dich, Fee. Wunsch ist Wunsch! :)


    Noch nicht komplett, aber doch schon wieder 100 potenzielle Reiseziele.

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin