Fahrbeschränkung im Schwarzwald

  • Hi,

    es ist alles leider nicht so einfach.

    Derzeit freue ich mich teilweise über den neuen Bußgeldkatalog, jedoch nur wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin. Hoffe dann nun, dass die Dosenfahrer zu mir >150 cm Abstand nehmen und nicht < 150 mm.

    Ach ja, die LKW-Fahrer sollen jetzt auch auf andere Verkehrsteilnehmer achten, insbesondere auf Fußgänger und Fahrradfahrer beim Abbiegen.

    Letztendlich ist mir der Verdienst des Fahrers absolut gleichgültig.

    Die Verhältnismäßigkeit ist unabhängig davon sowieso nicht gegeben.


    Insgesamt betrachtet , da lohnt es sich für alle mehr Rücksicht auf andere zu nehmen, so mein Resümee.

    (Gleichgültig ob schnell, laut oder rücksichtslos).


    HG

    RS-Tommi

    RS-Tommi


    "Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."

    Erasmus von Rotterdam, Theologe (1466-1536)

  • Hallo

    Ich bin am Freitag eine Straße innerorts gefahren wo man auf der rechten und linken Straßenseite einen Radweg aufgemalt hat. Vom Grundsatz her ok, aber wenn zwei Fahrradfahrer sich auf gleicher Höhe befinden und ich mit dem Auto in der Straßenmitte fahre, ja dann habe ich weder zum rechte noch zum linken Fahrradfahrer 150 cm Abstand! 8| Ist jetzt Doof 8|

    Viele Grüße Hans-Jürgen :thumbup:

  • Dann musst Du hinterher zuckeln bis genug Platz ist.

    Persönlich finde ich, dass diese "Schutzstreifen" nur ein Alibi für miese Verkehrsplanung sind und nicht zur Sicherheit beitragen, da viele Autofahrer offensichtlich der Meinung sind, dass es reicht, links der Streifen zu fahren, auch wenn der Abstand zum Radler gerade mal 20 cm beträgt.

    Gruß aus'm Ländle

    Udo

  • Hallo

    Ich bin am Freitag eine Straße innerorts gefahren wo man auf der rechten und linken Straßenseite einen Radweg aufgemalt hat. Vom Grundsatz her ok, aber wenn zwei Fahrradfahrer sich auf gleicher Höhe befinden und ich mit dem Auto in der Straßenmitte fahre, ja dann habe ich weder zum rechte noch zum linken Fahrradfahrer 150 cm Abstand! 8| Ist jetzt Doof 8|

    Hi Hans-Jürgen,

    fahre halt derzeit 40 Kilometer/ Tag mit dem Rad zur Arbeit.

    Leider sind die Radwege bei uns auch meist aufgemalt, da weiß keiner so richtig wie das funktionieren soll.

    Nur 70€ Strafe, falls man einen Radfahrer fast mitnimmt, das empfinde ich persönlich als unterirdisch.

    Aber bald kommt ja ein neuer Verkehrsminister :-). Unser Radschnellweg soll in 2028 fertig werden.

    Da bin ich schon lange Rentner, trotzdem passt es dann perfekt für alle Beteiligten.


    HG

    RS-Tommi

    RS-Tommi


    "Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."

    Erasmus von Rotterdam, Theologe (1466-1536)

  • Radfahrer sind die Rowdys der Neuzeit. Fehlender Respekt und Verkehr Kenntnisse führen oft zu Unfälle.

    Lastenfahrräder behindern den fliesenden Verkehr, Fußgängerwege und Übergänge werden annektiert, telefonieren und schreiben ist eine neue Disziplin, Musik hören ein muss.

    Rote Ampeln sind Teufelskram , Fahrradwege werden ignoriert und immer auf Vorfahrt aus. Das macht bei LKWs richtig Sinn und das ist bei uns Motorradfahrern nicht anders.

    Fußgänger und andere Radfahrer werden umgefahren, normal oder.


    Schöne Grüße aus Berlin

    „Ich mache momentan drei Diäten. Von einer wird kein Mensch satt.“;):D:thumbup:

  • Hallo Vierbeiner

    Wer so wie ich öfter in Berlin mit dem Auto unterwegs war wird die Radfahrer nicht lieben. Jetzt nicht falsch verstehen, ich rede jetzt nur von Berlin. Die Radler sind da mit solch einem Tempo unterwegs das so mancher Fußgänger schon mal zur Seite springen muss damit ihm nichts passiert. Die fahren so selbstherrlich nach dem Motto jetzt komme ich durch die Stadt das einem da schon mal die Spucke weg bleibt. Das die einem nicht über die Motorhaube fahren ist auch alles!

    RS-Tommi

    Natürlich gebe ich dir Recht und jeder muss und sollte auf jeden anderen Fußgänger und oder Radfahrer besonders aufpassen. Sie sind neben Kindern und älteren Menschen die schwächsten im Straßenverkehr!

    So sollte letzten Endes aber auch für Jeden Platz auf der Straße sein. Und die E-Biks machen die Sache nicht einfacher. Mal schauen wenn Opel ihren Kleinwagen (E-Auto) auf die Straße bringt der dann auch von 15 jährigen gefahren werden darf (mit bis zu 45 km/h) was dann los ist.

    Aber erst mal gehen wir wieder in den Corona Schlaf bis März oder April und dann schaut die Welt wieder ganz anders aus.

    Viele Grüße Hans-Jürgen :thumbup:

  • In Köln genauso. Zuletzt jung Mutter mit Lastenfahrrad auf Bürgersteig unterwegs, fast in mich reingefahren. Auf meine Bemerkung dies sei ein Bürgersteig und Fahrrad fahren ist hier nicht gestattet, Mutter große Augen bekommen und entgegnet. Wo soll ich denn sonst fahren. Ich entgegnete auf der Straße, dafür sei sie da.

    Da fällt einem nix mehr ein.

  • Vielleich sollten wir alle mal einen Gang zurücksetzen.

    Auch ich ärgere mich abwechselnt mal über Fahrradfahrer, mal über Autofahrer und auch schon mal über Motorrafahrer. Doch da die Verkehrsfläche begrenzt ist und wir sie alle nutzen müssen, funktioniert es nur mit Rücksicht von allen. deshalb finde ich eine strengente Verkehrsregelung auch in Ordnung. Doch denke ich, sollte die Überwachung auch bei alle gleich erfolgen und hier habe ich manchmal den Eindruck, dass je schwächer das Fahrzeug, des dro grosszügiger der Auslegung der Verkehrsvorschriften.

    Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.

    DLzG Volker

  • Hallo ,
    meiner Meinung nach werden nicht nur Busgelder ,
    Heizölpreise , Gaspreise und Strompreise erhöht !
    Da kommt noch CO2 Steuer und vieles andere auf
    uns zu , damit wir die Anzahl der Luser im Parlament
    durch die nichtsnützigen Kinderlein unserer Politiker
    verdoppeln können und damit vielleicht auch noch
    die nächste 100%ige Erhöhung der Diäten - wie zu

    DM-Zeiten schon mal geschehen - auch noch Stemmen
    können .
    Ich glaube daß sich einige gar nicht darüber im Klaren
    sind , was sie mit ihren Bejahungen lostreten !
    Fakt ist jedoch seit Jahrzehnten , daß selbst bei
    Haushaltsdebatten - wo entschieden wird , wie die
    Steuern eingesetzt werden sollen - 2/3 der Sitzplätze
    in den Land- oder Bundestagen unbesetzt sind .
    Darüber sollte man sich meiner Meinung nach eher

    mal Gedanken machen !
    Gruß Kurt