mein Resümee 2021

  • auf grund der föhnlage und milden 21 grad ließ ich heute um 14h die arbeit ruhn um mir etwas gutes zu tun! herbst

    -durch die herrliche herbstlandschaft cruisen und die stimmung inhalieren. dabei geht mir durch den kopf, dass es das wohl für heuer gewesen sein wird, da wir nächste woche einen mopedfreien urlaub planen und ich daher die taferl gleich morgen hinterlegen werde. wehmut macht sich breit und ich beschließe, jeden meter intensiv auszukosten! zwischen laubbäumen und seen, kurve für kurve auf der suche nach der perfekten linie um mir noch einmal den kick zu holen, den motor nochmal ausgedreht bis das mäusekino der guzzi alle stückerl spielt und wie ein christbaum blinkt! wolfgangsee

    alle gedanken verdrängt-denn wenn ich abgelenkt bin, fahre ich im regelfall einen scheiss zusammen und versäume jeden einlenkpunkt! heute möchte ich nocheinmal einen großen schatten werfen fuschlsee

    irgendwann gegen 16h nähere ich mich wieder der heimat, nocheinmal durchs wiestal, durch meine kurven, die ich schon hundertmal gefahren bin und die immer besser funktionieren. vor der schlüsselpassage noch 3 autos überholen und im rhythmus links/rechts/links/rechts....nur nicht übertreiben sagt der kopf, lass es laufen, der brauch. nocheinmal abbiegen um das saisonende noch etwas hinauszuzögern, ab auf die nebenstrasse, durch den herbstwald. nicht übermütig werden-hinter jeder kurve lauert ein laub/kuhfladen-cocktail. ortseinfahrt, die letzte geraden kilometer, visier auf, die laue luft im gesicht, das tuckern des v2, der diesel des vordermanns stinkt und beeinträchtigt das perfekte sinneserlebnis. 2x abbiegen und rein unters carport!

    helm runter, bier auf-ein prosit auf's mopedfahrn!

    beim duschen

    lasse ich die gedanken kreisen: eine feine saison liegt hinter mir-ich bin rundum zufrieden: einen langgehegten traum erfüllt (adriamagistrale), neue gegenden kennengelernt (umbrien) und ausreichend zum fahren gekommen (+/- 10t km). die spassbremse war wieder das wetter, weil es einfach zu unkonstant war-schnee im april, viel regen auch im sommer und kein goldener herbst.

    fahrerisch ist auch wieder was weitergegangen, ist ja erst meine 8. saison (oder die 9.?). die guzzi mit ihrem fahrwerk gibt mir vertrauen, die hawk konnte ich endlich reparieren (riss im gehäusedeckel) und auch ein paar mal ausfahren! mein sohn, der gestern die aufschulung zum a-führerschein gemacht hat, hat sie heute netterweise ins winterquartier chauffiert, schließlich brauchen wir in der garage platz zum skiwachseln.

    und der besondere reiz am biken: durch die winterpause bleibe ich heiss-und freu mich schon auf nächstes jahr!

    glück auf!

    scheene griass

    walter :)

  • Interresante Saisonanalyse...Schön geschrieben...da hätte ich noch länger lesen können... :thumbup:Wünsche Dir einen schönen Übergang vom Mopped- zum Skifahren und die Vorfreude auf die Moppedsaison '22 ;)

    Es grüsst...

    Gerd - Der Roadking

    ...wo ich bin ist vorne und wenn ich mal hinten bin, ist hinten vorne... ;)

  • Hi,

    das Jahr war sehr durchwachsen, 1 Schwarzwaldtour, 3 Vosgestouren, einmal Südtirol mit Stelvio auf 2747 Meter über N.N, 49 Tornantes :P.

    Fahre SZ 04/10. Motorrad wird zum Abschluss noch in die Werkstatt gebracht, gewartet sowie neu besohlt (Michelin Power).

    Vielleicht ist noch eine VosgesTour drin? Ihr kennt ja meine Geschichten mit der Tarte Myrtilles und dem Münsterkäse, Wein, Baguette, etc.

    Nächstes Jahr möchte ich die Pyrenäentour machen, diese war bereits 2020 vorgesehen.

    Trotzdem bin ich sehr froh und dankbar, dass alle in meinem Umfeld gesund und munter sind.

    Das wünsche ich euch auch ! <3

    Liebste Grüße

    RS-Tommi

    P.S. Leider hat mein Sohn den FS gemacht, seine erste Maschine =O

    Bild, Blick von unserem Hausberg 1243 Meter über N.N, nach Waldkirch ca. 315 Meter ü. N.N.

    Blick auf Rheinebene/Kaiserstuhl.

    RS-Tommi


    "Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit."

    Erasmus von Rotterdam, Theologe (1466-1536)

  • Ja, die Saison ist für die Saisonkennzeichen-Fahrer (03-10) jetzt wohl vorbei ;( !!

    Aufgrund des Wetters in idesem Jahr sind wir weniger gefahren als sonst aber eine große 5 Tagestour durch 4 Länder war trotzdem drinn.

    Für nächstes Jahr hängen wir einen Tag dran und machen 6 Tage die Schweiz unsicher ;) !

    Alles bereits geplant und gebucht.

    Hoffentlich klappt alles (Corona, Wetter, und was weiß der Geier was den Behörden noch alles einfällt mit Verboten...)

    Ich hoffe, ihr seid alle wohlbehalten durch die Saison gekommen.

    Ich muss mein Pferdchen noch winterfest machen und geht es für ein paar Monate schlafen :sleeping: .


    Freu mich schon riesig auf die nächste Mopedsaison!


    Beste Grüße

    Willi

  • Ich fahre durch, so Petrus ein paar schöne Tage einstreut, fahre ich ne Runde und wenn es nur für einige Stunden ist.

    Rukka Winterklamotten machen es möglich.


    Klaus

    • Die Meteorologen beim Fernsehen verlangen mehr Geld. Der Intendant: "Dann werden die Wettervorhersagen eben gekürzt und die besten Folgen wiederholt!"