Zwischen Kuhfladen und Vollspass

  • Die Sonne scheint und ich bin am Motorrad reinigen . Eine SMS von meinem Kollegen Franz mit der Frage nach einer Kurztour in die Schweizeralpen ..... Meiner Frau kurz erklärt , dass ich mal für ein paar Stunden weg bin.

    Es ist halb elf und Franz erscheint mit seinem Suzuki 500 er Chopper. Wir besprechen kurz unsere Route und fahren los.

    Schaffhausen - Frauenfeld - Fischingen - Wattwil - Rickenpass - Glarus im Verkehrsgewühl und dann hoch zu Klöntalersee, alles beschränkt auf 40 km/h . Dem See entlang bis ans Ende und ab hier wirds Kuhfladig und sehr schmal. Der Pragelpass ist ein alter Säumerweg und dementsprechend schmal . Ein kreuzen mit entgegenkommenden Autos wird jedesmal zur Qual.... Spass macht das definitiv nicht.

    Oben auf der Passhöhe hats zum Glück ein Restaurant und wir stillen den kleinen Hunger. Auch feinen Ziegenkäse wandert noch in den Heckkoffer. Die Fahrt abwärts führt wiederum sehr eng kurvend hinunter nach Muothatal. Unter der Bergstrasse verbirgt sich das grösste Karsthöhlensystem der Schweiz . Die Hölllochgrotte kann besucht werden. über 200 km sind erforscht und die ersten 700 m können in einer 2 -stündigen Führung erlebt werden . Kosten 35 Fr. /Erw. sind allerdings recht hoch.

    Wir fahren am Eingang vorbei und und erreichen auf der gut ausgebauten Strasse den Hauptort Schwyz. Beim Tankhalt beschliessen wir die weitere Route .

    über Altdorf und am Tell- Denkmal vorbei , durch das Schächental, geniessen wir die Fahrt hoch zum Klausenpass. Hier ist Kaffee und Kuchen angesagt , bevor wir uns wieder dem Kurvenspass und dem ausweichen von den Hinterlassenschaften der Kühe widmen.

    In Glarus angelangt mischen wir uns wieder unter den Verkehr. Tal auswärts gehts nur schleppend voran und wir freuen uns auf die Kurven über den Rickenpass. Den Rückweg wählen wir über Frauenfeld und sind abends um 19 Uhr wieder zu Hause. 365 km mehr auf dem Zähler und die BMW voll Kuhscheisse ....... :( Aber schön wars....

    Ach ja, fast vergessen.....der Pragelpass ist Samstag und Sonntag für Motorfahrzeuge gesperrt. Da gehört er vollumfänglich den Kühen und Wandereren ....

    Wer nicht weiss wohin, braucht sich nicht zu wundern , wenn Er ganz woanders ankommt.....

    3 Mal editiert, zuletzt von joxy ()

  • Kleine Anmerkung: der parallel zum Klausenpass verlaufende Pragelpass ist am Wochenende für ALLE motorisierten Fahrzeuge zwischen Richisau und der Kantonsgrenze GL/SZ (etwa auf halber Strecke zwischen Klöntalersee und Passhöhe) gesperrt.

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin