Geplant: Wales 2021

  • Hallo liebe Biker,


    2020 wollten wir gerne durch Cornwall und Südengland cruisen... Ihr könnt Euch denken, wie das lief - nämlich gar nicht! Covid19 sei Dank :cursing: .


    Für 2021 planen wir nun unverdrossen und in Abwandlung der Zielregion einen neuen Anlauf auf die Insel - nach Wales soll es gehen. Ob es klappt? Keine Ahnung! Derzeit haben alle Hotels und B&B's und ähnliche Beherbergungsbetriebe in Wales nach staatlichem Erlass noch geschlossen - nicht mal berufliche Tripps sind gestattet - der Infektionsstand ist zu hoch! ||


    Trotzdem planen wir - und sei es eben nur "auf Sicht" - hier der Plan:

    Wales - geplant 2021

    Drückt die Daumen bitte - vielleicht klappt es ja noch bis August...


    Beste Grüße

    Nürmi

    Versys 1000 - die dunkle Seite der Macht!8)

  • Wir haben bereits unsere Wandertour, die ebenfalls in 2020 geplant und schon gebucht war, auf 2022 verschoben, da es sicher in 2021 (Juni) nicht funktionieren wird.

    Zum Glück konnten wir alles stornieren, sogar das Geld für den Flug haben wir zurückbekommen, einzig unserem Wanderorganisator sind wir im Wort geblieben. Der hat uns auf 2022 vertröstet.

    Mocht nix, wird in 2022 umso schöner.

    Und Nürmi, ich bin am Daumendrücken ;) für eure Reise

    LsK Manfredo

    "Never ride faster than your guardian angel can fly" ;)

    "Freiheit heißt nicht alles tun zu können was man will,

    Freiheit heißt nicht alles tun zu müssen, was man soll" :)


  • Danke Dir, lieber Manfredo! Ja, die Storno-Optionen sind derzeit Gold wert... Unsere Unterkünfte konnte ich dank Booking.com alle problemlos stornieren.

    Leider hatte ich den 2020er-Trip schon deutlich vor Corona geplant. Da wir erstmals mit dem Euroshuttle-Zug unter dem Kanal durchfahren wollten, hatte ich auch hier schon Tickets besorgt (für 5 Leute). Die Dinger waren leider nicht "refundable" - da war die Kanalgesellschaft unerbittlich. Mit Mühe konnte ich erreichen, dass unsere Tickets in eine Voucher umgewandelt wurde - immerhin! Dieser Gutschein läuft nun aber Anfang Juli 2021 ab - heißt: Bis dahin muss ich für dieses Jahr buchen oder die 610 Euronen in den Wind schreiben... =O

    Keep on hoping...

    LG Nürmi

    Versys 1000 - die dunkle Seite der Macht!8)

  • 610 Euronen ist natürlich verdammt bitter. Aber: wenn Du auf Zeitpunkt X buchst und die Reise wegen Restriktionen nicht durchführbar sein sollte, müsstest Du doch zumindest einen neuen Voucher bekommen, oder? Der wäre dann ja vermutlich wieder für ein Jahr gültig...

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin

  • Aahh - hatte ich auch schon mal gedacht, aber sooo leicht lassen sich die Kanal-Heinis nicht ins Täschchen greifen X/ die Nummer mit den Restriktionen greift nur bei Pauschalreisen - nicht bei reinen "Fahrkarten". Ich verhandele gerade mit einer der "Agentinnen" bei Eurotunnel, dass mir die Laufzeit des Vouchers wenigstens um ein weiteres Jahr verlängert wird...

    Plan B wäre, eine Buchung für die "höhere Kartenkategorie" (die sind dann erstattungsfähig) mit der Kohle vorzunehmen - für dieses Jahr - und dann zu stornieren. Das Problem: Der Voucher ist nicht im Internet-Portal einlösbar, sondern muss telefonisch aktiviert werden! Und in dem Augenblick, wo die Damen in den "Geschäftsverlauf" blicken, sehen die natürlich, dass die ursprüngliche Ticketwahl eben "not refundable" ist :huh:


    LG Nürmi

    Versys 1000 - die dunkle Seite der Macht!8)

  • Dachte schon, dieser Thread wäre eingeschlafen ^^

    Also unsere Wandertour ist definitiv auf 2022 verschoben worden.

    Lassen wir mal die Delta Virus Variante links liegen, die Euro FB wird ja das ihrige dazu beigetragen haben, dann sollte uns die Gamma Variante in 2022 nichts mehr anhaben können <X

    Unser Tour Guide ist felsenfest davon überzeugt: " des wird wos", na dann wollen wir mal hoffen.

    Und lieber WokiToki Treiber, ich nehmen deinen Tip mit ins Boot.

    Meine lieben "Krowot'n" haben ja die Einreisebestimmungen ebenso wieder verstärkt, denn die sind mit dem Impfen ihrer Landsleute leider hinten nach, daher wird es auch heuer mit dem Urlauben eben dort sehr kritisch.

    Sack Zement noch amol, wann ist dieser kleine Stinkstiefel endlich wie die Grippe beherrschbar. Mir geht er schön langsam auf den Sack. :cursing: :cursing: :cursing:

    Manfredo

    "Never ride faster than your guardian angel can fly" ;)

    "Freiheit heißt nicht alles tun zu können was man will,

    Freiheit heißt nicht alles tun zu müssen, was man soll" :)


  • Ach, das erledigt sich irgendwann von selbst.^^ (*Tschuldigung, will nicht böse sein*)

    "Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient." - Bilbo Beutlin

  • Ja, wir werden alle lernen müssen, mit diesem Drecks-Virus zu leben... Wir haben inzwischen auch auf 2022 verschoben: Heute in 3 Wochen geht es stattdessen ins Erzgebirge! Und die Kameraden beim EuroShuttle habe ich tatsächlich überzeugen können, die bereits gezahlten Tickets noch einmal ein weiteres Jahr zu verlängern - die haben zwar gemeckert, dass sie nicht verstehen können, warum ich nicht in der Lage wäre, bei ihrer "großzügigen freiwilligen Verlängerung" um mehr als 12 Monate jetzt mal endlich zu fahren. Aber nachdem ich denen ein paar deutliche Worte zu Covid19 und dazu ein paar Screenshots von der Webseite des Auswärtigen Amtes geschickt habe, haben sie dann doch noch einmal einen neuen Voucher geschickt... Mann, Mann - die haben garantiert alle diesen Johnson-Affen gewählt, echt unfähig! :cursing:

    Versys 1000 - die dunkle Seite der Macht!8)