derfla 1100ccm
  • Männlich
  • aus Münsterland
  • Mitglied seit 3. November 2019
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von derfla

    . . . im Kreis Coesfeld war es auch kühl sonnig und es hat sogar mehrfach geblitzt :rolleyes:

    allerdings nicht von oben sondern durch die blauen Männchen


    knapp 100km habe ich auch geschafft - mit der Mystic (die musste auch mal wieder ausgeführt werden) geht das ohne große "Anstrengungen"* auch regelkonform und auch leise.


    *ein 2V Boxer mag keine hohen Drehzahlen

    . . . und wenn du dann die Rundfunkgebühren bezahlen sollst, fällst du um ;(

    Ach ja: BMW haben einen sehr geringen Wertverlust, das sollte man auch berücksichtigen.

    . . . womit wir wieder bei der GS wären

    mit sinkendem Marktanteil und jedem Evolutionswechsel steigt auch der Wertverlust
    das gilt dann auch für eine GS zu vergleichen sind die Preise von 110, 125, 137 PS

    Inspektionen fallen jedes Jahr an, bzw. bei höherer Fahrleistung nach 10.000 km


    Inspektions-Preise schwanken je nach Region - je ländlicher desto niedriger und häufig gibt es auch Winterrabatte von bis zu 15% auf Material und Arbeit (Zeitraum meist November bis März)


    Spritverbrauch hängt von der rechten Hand ab - wer schiebt braucht nix. ;)


    Zuverlässigkeit ist abhängig vom Gebrauchs- und Wartungsverhalten sowie den Häkchen bei den Optionen
    Schnickschnack, beispielsweise keyless ride, wird unzuverlässig wenn man nicht regelmäßig die Batterie ersetzt.

    Das Serienfederbein ist ein Wegwerfartikel (Ölwechselist ist nicht vorgesehen) Wenn kaputt dann neu, wobei dann Fremdanbieter nach ca. 5 Jahren Gebrauch die bessere Wahl sind.

    Wenn man einen Kardan hat, kann man unbesorgt auf eine Druckstufendämpfung verzichten. Begründung: hohe ungefederte Masse von Schwinge und Winkeltrieb und deshalb tendenziell überdämpftes Hinterrad

    . . . wenn man "korrekt" ist müsste es aber eigentlich heißen:
        "Warum fährst Du keine GS"

    (der BMW Rest ist bezüglich der Stückzahlen mit anderen Fabrikaten zu vergleichen)

    ... es gibt da noch die Racer

    es gab da noch die Racer ;)


    inzwischen haben die verbliebenen nineT's alle E-Gas. Wer den direkten Vergleich zum Seilzuggas kennt, wird das nicht mehr missen wollen. Besonders auf holprigem Geläuf - da bestimmen nicht die Schlaglöcher die ständig wechselnde Drosselklappenöffnung, sondern man fährt man (selber) immer noch schön gleichmäßig :)

    Thema Tageszulassung


    Für das Jahr 2020 bestand eine coronabedingte Ausnahmeregelung für fabrikneue E4 Motorräder.
    Ab dem 1.1.2021 waren diese in der EU nicht mehr erst-zulassungsfähig.
    Abhilfe: Tageszulassung noch bis Ende 2020 (ursprünglich bis Ende 2019) Ansonsten hätten diese Motorräder nur noch als Ersatzteilträger getaugt.

    In der Zulassungsstatistik Febr. haben BMW Modelle einen gewerblichen Anteil von 35-bis über 70%!!!!

    das ist doch sehr einfach nachvollziehbar. :*


    zum Saisonbeginn decken sich alle Händler mit nagelneuen Vorführmodellen ein!


    Wenn das anders wäre, könnte man im Frühjahr ein Motorrad besonders günstig kaufen (weil mit Tageszulassung?) Das Gegenteil ist der Fall!
    Für einen Händler ist die verkaufte Jahresstückzahl am Saisonende entscheidend. Weil die bestimmt seine Einkaufskonditionen für das folgende Jahr.


    Nachvollziehbar sollte auch sein, dass die über 70% nur für nicht besonders gängige Motorräder gelten (niedrige

    Gesamtstückzahl) weil auch die kann ein Händler nur dann verkaufen, wenn er die im Laden im aktuellen Auslieferungszustand als Vorführer bereit stehen hat. Wenn er diese "verkaufsschwachen" Modelle nicht verkaufen kann sinkt zwangsläufig auch sein Kontingent für die Verkaufsrenner.

    Meine Meinung (was ich aber auch schon von anderen Seiten gehört habe) ist das BMW viele Maschinen selber zulässt und als Tageszulassungen verkauft,

    ja wenn das so ist . . .

    verrate doch mal bitte, wo man so eine BMW mit Tageszulassung zu welchen Konditionen kaufen kann?
    Eine GS oder R18 sicher nicht, das gilt auch für die anderen neuen E5 Modelle.


    Vorführer mit Vollausstattung bekommt man zum Saisonende mit bis zu 15% Nachlass

    Dann kann man gelegentlich sogenannte Werksmotorräder zu ähnlichen Konditionen kaufen

    . . . Wolli, Du bist wohl ein Trump Fan ;(


    nicht GS Fahrer wählen diese Vorgehensweise:


    Um das Video anzuzeigen, muss dem Laden dieser externen Daten zugestimmt werden.
    Für registrierter Nutzer: Diese Zustimmung gilt, bis sie widerrufen wird.
    Für Gäste: Die Zustimmung verfällt nach Verlassen der Webseite.
    Zustimmung aufrufen

    auf die GS komme ich nicht mehr, kein Witz, komme nicht auf den Sitz (ohne Krampf), das bei 1,86 ?

    . . . wenn man das natürlich ohne vorheriges Lesen der Bedienungsanleitung versucht . . . ;(


    so geht es auch mit einer totalen Länge von nur 160 cm (selbst mit montiertem Behälter für den Bremsfallschirm):

    • GS auf den Seitenständer stellen
    • linken Fuß auf linke Raste stellen und Gewicht voll auf das linke Bein verlagern (analog Aufstieg von rechts)
    • das linke Bein strecken und das rechte Bein mitsamt Becken elegant über das Heck schwingen
      bitte vorher Üben (sonst Gefahr einer Lachnummer)
    • Hinsetzen (ohne Krampf)

    keine Angst: eine GS fällt bei dieser Vorgehensweise nicht um (wesentliches Konstruktionsmerkmal) ;)

    Gedöns drauf packen hilft und damit die ESA-Automatik das nicht wieder zunichte macht, helfen weniger Kreuzchen bei den Optionen ;)