MacRobi 1300ccm
  • Männlich
  • aus Fernitz-Mellach
  • Mitglied seit 1. November 2019

Beiträge von MacRobi

    lieber manfredo!

    ich bin die tour "freihändig gefahren"-leider keine file!

    lg walter

    Mocht nix, plane dann mal mit meiner MRA App deine Tour. Bin schon gespannt darauf, wenn ich das nächste mal in der Ecke bin.

    LsK Manfredo

    Familienausflug am Traunsee, mal ohne Motorrad ;)



    Traunsee im Hintergrund das Schloss Ort



    Laudachsee auf dem Weg zum Katzenstein und Umrundung des Traunsteins



    Das Katzensteinfenster



    Nur die Gemütlichkeit kann es machen "Moaralm"



    Der Traunstein



    Einer der wenigen Seen, die auch im Hochsommer eine maximale Temperatur von nur 18°C bekommen. Meine Erfahrung bei meinem ersten Badegang brrrrrrrrrrrrrrrrrrr 16°C





    Eine etwas zernepfte Garage


    LsK Manfredo

    Gestern durfte die FJR raus, eine schöne Runde war angesagt in Richtung Schwäbische Alb und Donautal. Und schee war´s, ein tolles Motorradrevier.


    Erstes Etappenziel war Schloss Lichtenstein, das ich als Fotoenthusiast ja immer schon mal besuchen wollte.................

    Wie immer, sensationelle Aufnahmen, Danke, da macht das Fotografieren Spaß ;)

    ........weiter durchs sočatal bis cividale. heute früh ging es weiter nach muggia über die traumstrassen des collio und karsthinterlandes von triest!

    Eine meiner Lieblings Gegenden. Das Umland von Cividale del Friuli ist einfach sehenswert. Und wer ein Weinliebhaber ist, findet hier eine Fülle von Weinbauern die die Besten autochthonen Weine keltern.

    Von Ribolla Gialla, Friulano (Tocai), Schioppettino, Malvasia Istriana udgl. mehr.

    Jedes Jahr zieht es mich und meine Familie in diesen idyllischen Ort

    Habe bei MRA ein Ticket aufgemacht, und eben das Problem geschildert inkl. Hinweis auf Komoot. Und komisch, man hat mir versichert, das MRA sowie Komoot nicht "here" als Kartenmaterial nutzen, sondern "open street map".

    Aber da steht doch eindeutig "Here" beim Kartenmaterial, oder habe ich Spiegeleier vor den Augen


    Ich bin ja kein Spezialist, oder sehe ich da was falsch?


    Im Moment nutze ich wieder ds Kartenmaterial von "Kompass" auf APE@MAP


    Da bin ich zumindest beim Wandern am besten bedient.

    Reisender: Danke für den Hinweis, sehe ich mir an.


    LsK Manfredo

    Hallo zusammen,


    ab morgen wird es deutlich teurer, wenn man in AT zu schnell unterwegs ist. :)


    LzG,
    André

    Ja, stimmt. Aber im Gegensatz zur Schweiz und div. anderen Ländern noch immer lachhaft billig.

    Bei Überschreitung von anstatt € 70,- nun € 140,- erst ab 40 - 60 km/h ist der Schein für ein Monat anstatt 2 Wochen weg

    Und dann kommt noch dazu, dass es zw. Wien und Bregenz bei den Strafen länderspezifische Unterschiede gibt.

    Kärnten/Burgenland sind recht günstig bei uns Steirern wird schon mehr abgezockt.

    Manfredo

    Oje, Oje Michi. Die ganze Fastenzeit war umsonst, nach so einer fulminanten Woche heißt wieder: abspecken :D

    Schöne Bilder, schönes Hotel, werden wir uns mal näher betrachten müssen.

    Südtirol ist ja ein wirklich schönes Land. Sind jedes Jahr dort gerne, vor allem zum Törggelen im Herbst nach Sterzing und Umgebung.

    So schaut jetzt unsere Tischplatte aus:


    Muss halt ein wenig improvisiert werden:


    Und schau ma amol, wie die Haushaltsversicherung darauf reagiert?

    Manfredo

    P.S. Brandmelder=Lebensretter.

    Daher habe ich in jedem Zimmer einen verbaut.

    ich geh mal davon aus, dass Du das als Scherz gemeint hast ;)

    Wir kämpfen damit jeden Tag. Als die Europäer angefangen haben, ihren Markt mittels CE Kennzeichnung zu schützen, waren die Asiaten die ersten, die dieses Kennzeichen missbräuchlich angebracht hatten. Mittlerweile gibt es aber in Europa Industriebetriebe, die ein genaues Augenmerk auf solche "Fälschungen" werfen. Leider rutscht da viel durch.

    Ich habe mich in der Zwischenzeit bei Rollei erkundigt, und Original Akkus angefordert. Sind gar nicht so viel teurer, wie die Abgefackelten ;) .

    Und noch eine kleine Warnung: beim größten Versandhändler wird leider sehr viel von dem Schrott verkauft, kann man ja ohne Probleme zurückgeben, und das, ohne viel aufsehen. Ob ich da meinen angebrannten Tisch auch gegen Bares zurückgeben kann ist fraglich ;(

    Man lernt nie aus X/

    Hallo Community.

    Ich möchte die Gefährlichkeit von LI-IO Akkus hier mal zur Sprache bringen.

    Ich habe mir für meine Action Cam zwei Zusatz Akkus aus dem Internet bestellt. Da ja bekanntlich 95% dieser Akkus aus China importiert werden, war es für mich kein Problem, einen nicht Originalen Akku zu kaufen.

    Bei meiner letzten Tour ist mir schon aufgefallen, das die Nachbau Akkus nur halb so lange gehalten haben, als das Original, bei gleicher Spannung und Kapazitätsangabe.

    Beim Aufladen zu Hause über Nacht, sind dann beide Akkus in der Ladeschale verschmort.

    Zum Glück hat mein Brandmelder in der Nacht das bemerkt, und so konnte ich schlimmeres verhindern.


    Auch in unserer Firma haben wir immer wieder Probleme mit aufgeblasenen LI-IO Akkus (alles Nachbauten).

    Hier gibt es die strikte Anweisung, dass alle Akkus die unbeaufsichtigt geladen werden, nur in einem eigens dafür vorgesehenen Platz geladen werden dürfen, der ebenfalls mit einem Brandmelder überwacht wird.


    Wo liegt nun der große Unterschied zwischen Original und Nachbau Akku? Sind ja alles Teile Made in China und haben das CE Kennzeichen.

    Steht das für "China Export" oder?


    Es sollte hier nur ein Anstoß sein, darauf ein wenig sein Augenmerk zu lenken. Auch der Autobauer Tesla hat mit einigen eingesetzten Akkus sein Fett abbekommen.


    Riesen Teskla Akku Feuer


    LsK Manfredo

    "Rückwärts" heben, Manfredo. Eh besser für die Bandscheiben, Du kannst die Beinmuskulatur mit einsetzen und Dir kann das Töff nicht abhauen. Klappt auch auf Schlamm. :)

    Danke für den heißen Tipp, nur das Mäuslein im Video hatte einen trockenen, ebenen Boden, da hebt sich alles einfach. Selbverständlich hatte ich den Trick angewendet, jedoch bei 15 Grad steilem schottrigem Gelände, wie schon erzählt, fanden die Reifen keinen Grip. Erst mit dem mehrfachen unterlegen von Holzkeilen, dem zusätzlichen verkeilen der Gummies mit selbigen, gelangt es mir, mein Motorrad aufzustellen.

    Wäre ein Thema für das Enduro Training in z. Bsp. Hechlingen ^^


    Motorrad Tour, Schottern in Slowenien.gpx

    (1,81 MB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )


    Punkt 08:30 ging es von zu Hause los, im Navi meine "Schau ma amol" Tour abgespeichert.

    Schon beim Start die erste Schwierigkeit, die Tour konnte im Navi nicht berechnet und angezeigt werden.

    "Shit happens" ist mein Garmin XT doch für den Müll?

    Ich bin dann trotzdem gestartet, denn die Strecke bis nach Ravne na Koroskem kenne ich wie im Schlaf.

    Ab Radl ob Dravi (Radlpass) habe ich vorsichtshalber aufgetankt und in dieses Zeit noch einmal die App gestartet, funktionierte trotzdem nicht, der Befehl "Starten ab Einsprungpunkt" lieferte das gleiche negative Ergebnis. Na dann probieren wir mal "Fahren zum Ziel" und was soll ich sagen, danach hat es gefunzt.

    Die Anreise bis zu meinem ersten Ziel war ohne nennenswerte Ereignisse, dann der erste Schlenkerer nach Rechts.

    Und hier hat sich leider wieder einmal das bewahrheitet, was ich nicht wahrhaben wollte. Sich nur auf die Planung zu verlassen, ohne sich vorab die Streckenführung genauer anzusehen kann und hatte Folgen. Die auserwählten Streckenabschnitte waren teilweise Steile nicht zu befahrene Karrenwege.

    Mein Möppi hatte mit den Koffern immerhin 250 kg auf der Waage. Maximal mit einer leichten Crossmaschine wären diese Passagen möglich gewesen. Also wieder retour zum nächsten Punkt. Da ging es schon besser, der Slowenisch/Kärntnerischen Grenze entlang.

    Meine geplante Zeit verging wie im Fluge. Nächste Herausforderung, nach etlichen Kilometern und einer extrem steilen Abfahrt war auf einmal die Straße durch eine Kette versperrt. Retour wollte ich auch nicht fahren, umgehen konnte man die Sperre aber auch nicht, also Mopped auf den Boden gelegt und unten durch.

    Das Aufstellen meines 250 kg schweren Gerätes erwies sich dann als absolut schweißtreibende Herausforderung, allzumal beim Aufstellen die Reifen ständig am losen groben Schotter wegrutschten.

    Ha,Ha, lieber Michi, hier bekam mein Motorrad wieder ein wenig Patina ab, mocht nix, gehört dazu ;) .

    Die letzten Kilometer waren dann feinste Sahne. Die Slowenen tun was für den Tourismus. Die Straße, früher grobschottrig bis stark ausgewaschen erwies sich als Panoramastraße vom Feinsten, eine unasphaltierte Autobahn. Und ich denke mir, sie bereiten sie zum Asphaltieren vor. Für mich ein wenig Schade.

    Am Ende der Straße ging es wieder auf normal zu befahrenden Straßen über den Paulitschsattel, weiter nach Bad Eisenkappel und über die Südstrecke, die Soboth wieder nach Hause.

    Abenteuerliche 311 km

    Hier ein paar Highlights davon:



    Knapp entlang der Grenze





    Links der Straße ist das Hochheitsgebiet von Kärnten:



    Und hier war Schluss mit Lustig: Motorrad auf den Boden gelegt und durchgezogen.

    Sonst hätte ich die 15 km wieder retour fahren müssen.



    Möppi hat ein paar kleine Schrammen abbekommen und mir hat es sehr viel Zeit erspart.

    Wichtig an alle, die so etwas auch mal machen wollten: manchmal muss man in den sauren Apfel beißen, mocht nix, gehört dazu



    Ab hier ging es los mit der Panoramastraße



    Ein Eldorado auch für Mountainbiker ob mit oder ohne Akku.

    Hier kann man sich ordentlich austoben, der Ausblick ist sensationell.



    Das Gebiet benannt: Logarska Dolina



    Und wie soll es anders sein: hier wird jedes Jahr Rast gemacht. Zum Glück gibt es noch die alte Fichte



    Das Wetter hat zumindest hier mitgespielt. Erst ab der Soboth (Grenze Kärnten/Steiermark) ging es dann im Dauerregen nach Hause, war aber angekündigt



    Es gibt noch vier Stunden Filmmaterial, dass ich erst bearbeiten muss. Dass kann dauern, wird aber sicher heir noch eingestellt.


    Scön wars, gesund sind wir (mein Motorrad und ich) nach Hause gekommen. SLO wir sehen uns wieder


    LsK Manfredo


    P.S.: Ohne die Michelin Anakee Wild hätte ich einen Teil der Schotterstraßen nicht fahren können. Meine Erkenntnis: ziehe ich mir auf alle Fälle wieder auf. Einziger Nachteil: auf nasser Fahrbahn wird ein extrem starkes Bremsmanöver zur Herausforderung. Knapp vor meinem Ziel musste ich eine Vollbremsung einlegen, weil so ein alter Vollkoffer knapp vor mir aus einer Seitenstraße herausgefahren war.

    Hallo Garmin User,

    es steht eine neue Version (7.8.1.0) von Garmin Express zum Download bereit.

    Bereits auf mein Garmin XT übertragen inkl. neuer Route die ich "Schau ma amol" genannt hatte. Morgen werden ca. 380 km runtergespult, davon 120 km reine Staubstraßen.

    Schau ma amol, wie die Slowenen die Straßen meiner Tour in Schuss gehalten haben. ^^

    LsK Manfredo

    Morgen geht es wieder ans Schottern. Ca. 120 km reine nicht asphaltierte Straße. Bin gespannt, wenn ich wieder retour bin und mein Möppi einer kleinen Dusche unterziehen werde, wie sich das Reginachen schlägt.

    Leider bin ich heuer, bedingt durch Familie, und andere Blöde Umstände noch nicht viel gefahren. Also meine Erfahrungen mit der Antriebskette halten sich in Grenzen.

    MacRobi warum sollte man die Hebel locker machen? Ich muss mich doch irgendwo festhalten ^^ nein, die waren fest. Und die werden bei Verlust einfach gewechselt - da ist ja eine eigene Werkstatt vor Ort.

    Sorry, habe mich falsch ausgedrückt. man lockert nicht den Hebel, sondern den kompletten Griff. Im Falle eines Sturzes bleibt dann der Kupplungs/Bremshebel heil.

    Wenn in einigen Jahren (Jahrzehnten?) der Verbrennungsmotor komplett von der Bildfläche verschwinden wird, dann kehrt Ruhe ein.

    Ich bin zwar kein Gegner von lärmenden Fahrzeugen, aber es als Freizeitvergnügen zu verwenden, scheint doch übertrieben, egal ob Auto oder Motorrad.

    Neulich ist ein Dummy mit seinem Ferrari durch unseren Ort gebrettert, man hörte ihn schon vom anderen Ort kommen (ist 3 km entfernt) und hat ihn noch bis zum nächsten Ort gehört.

    Dem hätte der Führerschein abgenommen gehört.


    Manfredo

    Und was die Patina anbelangt: die gefällt mir an der Leihmaschine besser, als an meiner neuen Dicken 8)

    :D

    P.S.: Frage noch zu den Möppies, wurden beim Training auch die linken und rechten Griffe ein wenig gelockert, sodass bei einem Umfaller die Brems und Kupplungshebel nicht abbrechen?