Michi 1200ccm
  • Männlich
  • 56
  • aus Polling, Landkreis Mühldorf am Inn
  • Mitglied seit 22. Oktober 2019
  • Letzte Aktivität:

Beiträge von Michi

    Servus Dirk,


    aus Oberbayern ein herzliches Willkommen in der Community.

    Die Linke zum Gruß und immer schön oben bleiben!

    Eigentlich wären wir Heute direkt nach dem Frühstück in Richtung Korsika aufgebrochen... ich könnte stundenlang heulen ;( und das Schlimme ist: es ist bereits die 2te Verschiebung gewesen. Wir wollten ja schon in 2019 los... damals war's der Job, jetzt is es so a komischer Schwammerl... <X


    Mir fehlt das Treffen mit Euch zunehmend, die gemeinsamen Ausfahrten, das Stiefelbier... ja ich weiß, ich bin nicht der Einzige, dem es so geht. Trotzdem || ||


    ABER: wir geben die Hoffnung niemals auf! :thumbup: Wir werden auch wieder zusammen fahren und feiern! Und wehe, wenn sie losgelassen... Oida, des werd a Fest'l vom Feinsten ;)  Also: durchhalten!

    Servus Jürgen,


    ja, die ersten Berichte hab ich auch schon gesehen / gelesen - technisch vielversprechend und beim Preis nicht uninteressant. Aber (und das ist meine persönliche Meinung) das Design gefällt mir so gar nicht... vor allem die Lampenmaske.


    Und dann wäre da noch die Frage nach der Zuverlässigkeit, neuer Motor - ja eigentlich eine komplette Neuentwicklung in allen Teilen. Ich bin da hochgradig gespannt auf den ersten 50.000 Kilometer Test und die Erfahrungen der Besitzer.


    Aber ich könnte mir eine Probefahrt durchaus vorstellen...

    Mir schwebt eine 900XR vor.

    Schickes Teil... vermutlich wird Dir auch nur ein Besitzer einer 900 XR deine Frage beantworten können. Ist nicht wirklich vergleichbar mit GS, RT und Co. Allein schon Kette statt Kardan - mit / ohne Demontage Motorschutzbügel etc. - da hat jede Arbeit auch ihre Arbeitswerte...


    Und wie Alfred schon geschrieben hat: Minimum 1 Mal pro Jahr oder bei 10.000 km kommt der Service dran - die freundlichen Hinweise aus dem BMW-Connectivity-System sind da schon vorprogrammiert ;)


    BMW ist sicher nicht gerade günstig, aber so direkt mit anderen Herstellern verglichen finde ich die Servicekosten nicht übermäßig teurer. Klar: die große 30.000er (oder is es die 40er :/ ) bei der GS mit allen Flüssigkeiten mit Tausch im Winkelgetriebe etc. kostet schon ein paar Hundert €. Aber das gibt es vermutlich auch bei den anderen Herstellern...


    Wie gesagt: frag einen XR Fahrer, der weiß das (vermutlich).

    Aktueller Bericht in der FAZ:


    https://www.faz.net/aktuell/te…jeden-preis-17284650.html


    Zitat:


    Wer Regeln für etwas Notwendiges und die Straßenverkehrsordnung für etwas Sinnvolles hält, wendet sich beim Betrachten solcher Videos nach einer Weile angewidert ab. Fürs Image des Motorradfahrens ist das alles verheerend. „Der Schaden, der täglich entsteht, lässt sich nicht mehr gutmachen“, meint ein um Seriosität bemühter Youtuber.


    Und ein erfahrener Mitarbeiter eines Motorradherstellers stellt fest: „Gesellschaftlich haben wir einen schweren Stand. Und wir tun alles dafür, dass es noch schlechter wird. Wir befeuern unseren eigenen Untergang.“


    Wie wahr... ;(

    Ich stelle fest, BMW Fahrer sind sensibel

    Aber so was von! Im übrigen auch noch Sternzeichen Zwilling, meistens katholisch und streng verheiratet :D

    (siehe Aufsteigen und Ideallinie)

    Ich steige übrigens nur so auf 8o an der Kurventechnik muss ich allerdings noch feilen... ich krieg die GS nicht so schnell auf den Hauptständer :saint:

    Und nachdem ich gestern ja motorisiert unterwegs war, mussten heute wieder die Muskeln (mit elektrischer Unterstützung) dran glauben. Der Inn Radweg ist ja bekanntlich ziemlich lang... bei mir waren es heute alles in allem 67 Kilometer.




    Der Innspitz




    Ein kleiner Zufluss... nicht der Inn ^^



    Der Weg ist schön am Inn entlang gebaut und ist auch gut zu fahren. Hier der Inn bei Marktl:



    Danach ging es dann wieder nach Hause - zu Frau, Katzen, Kaffee und Kuchen 8)

    Na dann auf zu einem neuen Thread

    Ernsthaft? Warum immer gegeneinander - warum halten wir nicht zusammen?


    Was mich am Anfang noch amüsierte, erzeugt bei mir mittlerweile Magengrummeln bzw. stellen sich mir die Haare auf, die ich nicht mehr habe. :thumbdown: ehrlich: ich finde es fast schon beschämend, wie hier über andere und deren Motorrad und/oder Fahrkünste geurteilt wird. Ich kann auch definitiv nichts mehr lustiges dran finden.


    Früher waren wir alle eine eingeschworene Gemeinschaft mit dem Hobby Motorrad fahren. Egal woher, wie alt, welches Fabrikat. Und jetzt haben wir schon weiß nicht wie viele Beiträge die sich mit nichts anderem beschäftigen, welches Motorrad man (frau) fährt - um es mal ganz vorsichtig auszudrücken.


    Das erklärte Ziel: der Fahrer eines bestimmten Motorradtyps - sind die deswegen schlechtere Biker oder was ist an denen so viel anders wie an denen, die ein anderes Motorrad fahren? Wie viele Tausende Kilometer habt ihr denn mit der Maschine schon gefahren, um das alles so genau zu wissen?


    Auf die Argumente die hier vorgebracht wurden, geh ich erst gar nicht ein. Weil die für mich nicht zutreffen - ich habe für mich meine Maschine gefunden und ich bin froh und glücklich damit. Und das sie dann auch noch (fast) jeden Test gewinnt - umso besser. Weil dann hab ich nämlich Spaß und Freud am Biken und immer noch genügend Reserven wenn es mal drauf ankommt.


    Und sollte ich bei einer Probefahrt merken, dass eine KTM oder Ducati noch besser zu mir passt, dann ist es eben so und ich werde mir die zulegen (wenn ich es mir leisten kann).


    Wünsche allen noch einen schönen Rest-Sonntag und immer schön oben bleiben - auf welcher Marke auch immer!